hp sprocket plus Fotodrucker – Review

 

20180731_123040-01

Werbung – Produkttest über the insiders

Ich bin immer für neue Technik zu begeistern und als ambitionierte Fotografin schon länger auf der Suche nach einem Drucker, der meine Handyfotos klein und kompakt für Weihnachtskarten, Kalender und meinen Fotomodels zum Andenken sofort ausdruckt. Ob mich der Drucker überzeugen konnte? Das verrate ich euch in diesem Blogbeitrag: (Wem die Review zu ausführlich ist, der kann auch ganz runter zu meinem Fazit scrollen).

Sprocket Plus Produkttest

Design:

Der Drucker ist kompakt und müllvermeidend eingepackt. Vom Gewicht her fühlt er sich sehr leicht an und ist ein bisschen größer als meine Hand, von daher eignet er sich hervorragend zum Transport.

20180730_220237-01

20180730_220327-01

20180731_124528-01

Das Design ist edel, schlicht und die Oberfläche fühlt sich glatt und hochwertig an. Sehr gut ist auch das beigelegte USB-Kabel. Die Textilumflechtung macht es weniger anfällig für das Ablösen der Isolierung, wie man es von reinen Kunstoffummantelungen her kennt. Es ist ca. ein halber Meter lang und hat meinen Ansprüchen genügt.

20180731_122722-01

Die Oberseite lässt sich leicht aufschieben und wieder verschließen, um das Fotopapier einzulegen.

Bedienung:

Die beigelegte Bedienungsanleitung zeigt in 3 bebilderten Schritten, wie man den Drucker einsatzbereit macht. Einfach erklärt und sehr intuitiv bedienbar und somit auch für Menschen ohne Technikverständnis leicht zu verstehen. Nachdem man den Drucker aufgeladen hat, kann man ihn einschalten und an der Vorderseite leuchtet ein weißer Balken, der anzeigt, dass der Drucker einsatzbereit ist.

20180731_122844-01

Nachdem man die App „hp sprocket“ auf das Handy geladen hat, kann man über Bluetooth den Drucker mit dem Handy verbinden. Das Design der App ist ebenfalls sehr intuitiv bedienbar und über Instagram, Facebook, Google oder gespeicherten Handyfotos in der Galerie kann man zügig ein gewünschtes Bild auswählen, bearbeiten und dann den Druckvorgang starten. 

Bildbearbeitung mit der „hp sprocket“ – App

Zur Bearbeitung stehen einem die klassischen Möglichkeiten zur Verfügung: Automatische Bildkorrektur, Helligkeit/Kontrast/Sättigung, 16 Filter, 26 Rahmen, verschiedene Sticker, Beschriftung (nur eine Schriftart), freies Zeichnen und Bilddrehung. In der App sind die Funktionen nicht beschriftet, aber die Symbole sind größtenteils selbsterklärend.

Hier sind ein paar Stickeroptionen, die Auswahl ist in der App noch viel größer:

Es dauert ca. 10 Sekunden bis das Foto ausgedruckt wird. Der Drucker ist dabei nicht sehr laut. Bei hohen Zimmertemperaturen kann er etwas warm werden. Dann kommt die Meldung, dass er abkühlen muss und man wartet ca. 30 Sekunden, bis das nächste Bild gedruckt werden kann. Das hat mich jedoch nicht gestört und kam nur tagsüber vor, als die Temperaturen über 28 Grad geklettert sind.

20180731_123759-01

Fotopapier und Bild-/Druckqualität

Das Fotopapier ist selbstklebend, was ich super finde, da man nicht erst noch Fotoecken ankleben muss und so das Bild flächendeckend klebt, ohne sich mit der Zeit zu wellen. Außerdem ist es wischfest, reißfest und wasserabweisend und dadurch auch sehr strapazierfähig. Die Größe von 5,8 x 8,7 cm finde ich in Ordnung und hat meinen Ansprüchen völlig ausgereicht.

20180730_215707-01.jpeg

Kommen wir zum wichtigsten: der Bildqualität. Da ich früher Fotografie studiert habe, sind meine Ansprüche daran sehr hoch und konnten mich hier nicht befriedigen. Die Bildqualität entspricht diversen Foto-Sofortdruck-Automaten in Drogerien. Wem das genügt, der wird mit diesem Fotopapier sehr glücklich werden und Spaß haben.

20180731_124937-01

Die folgenden Bilder sind mit dem Handy nachträglich nicht bearbeitet worden und nur so wie sie aus dem Drucker gekommen sind, habe ich sie abfotografiert, damit man die Bildqualität besser erkennen kann (leider besitze ich keinen Scanner). Durch die App kann man die Bilder mit Rahmen versehen und mit Stickern aufhübschen, oder auch Texte einfügen und mit ausdrucken. Das wäre der spielerische Ansatz, mit dem man seine Fotos in hundertfacher Weise verändern kann.

In dieser Hinsicht gerade auch für Kinder und Teenager ein tolles Tool. Man kann die App-Bilder nur auf einen einfachen Hintergrund ausdrucken und als „Bildersticker“ für umfunktionieren.

Wer aber viel Wert auf gesättigte Farben, Tiefen, Schärfe und Kontraste legt und generell einen hohen Anspruch an Bildqualität hat, sollte sich nach etwas anderem umschauen. Da man die App und den Handybildschirm nicht aufeinander kalibrieren kann, weichen die Farben teilweise vom ursprünglichen Bild ab. Die Fotos sind weniger gesättigt, wirken blaustichig und auch die Tiefen werden reduziert, außerdem sieht man feine Streifen auf den Fotos.

Original:

14951659006_a8775cdd6f_z

Druck:20180805_1529510-01.jpeg

Wenn man das Foto mit einem Rahmen in der App bearbeitet, wird dieser auch etwas ungleichmäßig ausgedruckt:

Original:

5615236057_4eb55e19e9_z.jpg

Druck:20180731_125043-01

Original:
14532174985_5a09e39374_k

Druck:20180805_153224-01.jpeg

Um dem etwas entgegenzuwirken kann man die Bilder in der App mit erhöhter Sättigung einstellen und etwas gelbstichiger bearbeiten, dann ist der Unterschied nicht ganz so stark wahrnehmbar. 

Kosten:

hp sprocket plus – Drucker: UVP 120 – 140 Euro

hp sprocket plus Fotopapier: 20 Blatt: UVP 9 – 12 Euro

Fazit:

Der Drucker ist sehr gut zum Transport geeignet, hat ein schönes, schlichtes Design und seine einfache Bedienung zusammen mit der App zeigt, dass sich das Entwicklungsteam von hp hier sehr viel Mühe gegeben hat. Mir persönlich ist die Bildqualität für meine Ansprüche nicht gut genug. Ambitionierten Fotografen/professionellen Fotografen würde ich empfehlen, sich nach etwas anderem umzuschauen. Wer aber mit der Bildqualität von Sofortbild-Automaten aus Drogerien/Supermärkten zufrieden ist und in dieser Hinsicht keine hohen Ansprüche hat, wird mit diesem Gerät sehr viel Spaß haben. 

2 Gedanken zu “hp sprocket plus Fotodrucker – Review

    1. lapislazulisdream sagt:

      Ja, das Gerät an sich ist toll und auch die App finde ich super. Aber bei der Bildqualität bin ich wohl einfach zu anspruchsvoll. Aber vielleicht tut sich da in den folgenden Jahren noch etwas. So werde ich wohl weiterhin meine Bilder von saal digital ausdrucken lassen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s