Christkindlesmarkt in Nürnberg

DSC_0033-01

Heute geht es bei der Blogparade „Adventskränzchen“ um Weihnachtsmärkte. Da ich lange Zeit in Nürnberg gelebt habe, musste ich euch ein paar Eindrücke und Tipps geben, damit ihr bestens vorbereitet seid, falls ihr euch einmal in diese Stadt zur Weihnachtszeit verirren solltet. Meine japanischen Freunde, die ich in einer Sprachschule in Neuseeland kennenlernte, wussten sofort, wo Nürnberg ist, weil es anscheinend ein beliebtes Ausflugsziel zur Weihnachtszeit ist und als günstige Pauschalreise oft in Japan angeboten wird.

168039272 Kopie-01

Seit wann genau der Weihnachtsmarkt existiert, ist nicht genau bekannt, aber der Name „Christkendleinsmarck“ ist spätestens durch eine Stadtgeschichte aus dem Jahr 1697 dokumentiert. Mit 2 Millionen Besuchern gehört er auch zu einen der größten und bekanntesten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Das ist leider auch sein Nachteil. Es reiht sich Bude an Bude und das Gedränge ist immens. Man wird am Wochenende mehr durch die Gänge zwischen den Ständen geschoben, als man geht. Für Hunde und Eltern mit Kinderwägen ein absoluter Alptraum. Geht lieber unter der Woche hin, dann könnt ihr das ganze mehr genießen.

kissing bears ) Kopie-01

Der Markt wird am Freitag vor dem ersten Adventssonntag feierlich mit dem Weihnachtsprolog vom Christkind eröffnet, der oben vom Balkon der Frauenkirche über die Zuschauer hinweg, erzählt wird. Alle 2 Jahre können sich für dieses Amt 16-19 jährige Mädchen bewerben und die Aufgaben gehen weit über die Eröffnung hinaus. Es stehen Besuche in Schulen und Altenheime an und sogar Auftritte im Ausland, mit über 100 Terminen während der Adventszeit.

DSC_0222-01

Der Prolog endet mit den Worten:

Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart,
Seid es heut’ wieder, freut Euch in ihrer Art.
Das Christkind lädt zu seinem Markte ein,
Und wer da kommt, der soll willkommen sein.

Eine regionale Besonderheit, die man dort erwerben kann sind die Nürnberger Zwetschgenmännle. Sie bestehen aus getrockneten Feigen, Zwetschgen und einer Walnuss und dienen nur der Dekoration. Sie werden mit folgendem fränkischen Spruch beworben: „Willsd an, der di ned ärchern ko, nou kaffsder hald an Zwedschgermoo“. In Hochdeutsch: „Willst Du einen, der Dich nicht ärgern kann, dann kauf Dir doch einen Zwetschgenmann“.

DSC_0265-01

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die traditionsreichen Nürnberger Elisenlebkuchen. Da Nürnberg im Mittelalter ein wichtiger Handelsknotenpunkt bestand und Gewürze zu dieser Zeit ein wichtiges und wertvolles Handelsgut waren, hatte sich die Lebkuchenbäckerei etabliert und seit über 600 Jahren werden sie dort fleißig gebacken und in sehr hübschen Lebkuchendosen verkauft, die meine Mutter in den folgenden Jahren immer als Plätzchenaufbewahrungsdosen nutzte.

179943856 Kopie-01

Weniger bekannt ist, dass es nicht nur den klassischen Christkindlesmarkt gibt, sondern in direkter Nähe auch der Kinderweihnachtsmarkt, mit einem nostalgischen Karussell, einem Mini-Riesenrad und einer Dampflok. In den Mitmachbuden z.B. in der Kerzenwerkstatt, der Glaswerkstatt oder der Weihnachtsbäckerei, können die Kinder Geschenke selbst basteln. Hinter dem Christkindlesmarkt auf dem Rathausplatz versteckt sich ein weiterer Weihnachtsmarkt, der gerne von der Masse übersehen wird: Der Markt der Partnerschaftsstädte. Nürnberg hat einige Partnerschaften mit anderen Städten weltweit und es werden Spezialitäten und handgemachte Waren aus den jeweiligen Ländern angeboten. Gerade hier findet man sehr schöne und außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke.

215481232 Kopie-01

Nicht nur Glühwein kann in Nürnberg zur Weihnachtszeit das Bäuchlein wärmen. Direkt an der Pegnitz auf dem Platz „Zwischen den Fleischbänken“ hält sich ein weiteres Schmankerl für die Besucher bereit: die größte Feuerzangenbowle auf der Welt. Man sieht sie schon vom weiten mit ihrem von Flammen umkranzten Dach. Hier wird im den größten Kessel der Welt mit 9000 Litern Fassungsvermögen, einem Durchmesser von 2,50 Metern, 3,40 Meter Höhe und 1,8 Tonnen Gewicht der bekannte Klassiker aus dem Film „Die Feuerzangenbowle“ gebraut. Sie ist benannt nach der Zange über dem Kessel, auf die ein Rum getränkter, brennender Zuckerhut gelegt wird. Der Zucker schmilzt, karamellisiert, tropft in den Rotwein und verleiht der Feuerzangenbowle diesen besonderen, umwerfenden Geschmack. Dieser Punsch wurde schon vor 200 Jahren gerne getrunken; damals war er allerdings noch unter dem Namen „Krambamboli“ bekannt.

DSC_0214-01

Und was wäre ein Markt ohne all die leckeren Futterbuden. Egal ob es einem nach Bratwürsten, in Nürnberg die „3 im Weggla“, bei der man drei sehr kleine Würstchen ins Brötchen gelegt bekommt und mit Senf verzehrt oder es einem doch nach etwas herzhaft süßem wie den Reiberdatsch (Reibekuchen, Kartoffelpuffer) mit Apfelmus und Zucker gelüstet, man kommt hier voll auf seine kulinarischen Kosten und geht garantiert nicht mit leerem Magen nach Hause. Schon allein die unterschiedlichen Düfte der Buden lassen den Magen knurren und die Nase genüsslich zucken.

167989944 Kopie-01

Nun komme ich zum Ende meines Berichtes und hoffe, dass ich vielleicht dem ein oder anderen doch Lust auf diesen Weihnachtsmarkt gemacht habe. Auch wenn die Aneinanderreihung der Buden vielleicht optisch nicht so ansprechend ist, so ist es die Umgebung, die den Markt meiner Meinung nach zu etwas besonderem macht. Die Innenstadt von Nürnberg ist, mit der erhabenen Burg, der Stadtmauer und den vereinzelten Fachwerkhäusern immer noch sehr mittelalterlich geprägt und genau dieses Ambiente lässt eine besondere romantische Weihnachtsstimmung aufkommen, die ich bis jetzt noch bei keinem anderen Markt in dieser Form erlebt habe.

Kennt ihr diesen Weihnachtsmarkt? Was ist euer Lieblings-Weihnachtsmarkt? Könnt ihr einen empfehlen?

Hier findet ihr andere Blogger vom Adventskränzchen, die heute über das Thema Weihnachtsmarkt berichten:

Marie: https://www.marie-theres-schindler.de

Kay: https://twistheadcats.com

Katja: https://schminktussis-welt.blogspot.com

Anika: https://wanderingmind.de

Steffi: https://www.sy-yemanja.de

Marco: https://366geschichten.de

Anita: https://runningmami.ch

Lisa-Marie: https://www.chaosmariechen.de

Kerstin: http://flummisdiary.at

 

Ein Gedanke zu “Christkindlesmarkt in Nürnberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s